FAQ

Häufig gestellte Fragen

Da jedes Cover und damit jeder Auftrag sehr individuell ist, lässt sich das pauschal nicht beantworten. Lass uns gerne per Mail über dein Projekt sprechen. Für Selfpublisher und kleine Verlage biete ich einen Rabatt an. 

Das gilt auch für meine Premade-Cover. 

Wenn zeitlich und finanziell alles passt, schicke ich dir meinen Fragebogen mit allen wichtigen Infos zu deinem Projekt, die ich brauchen werde. Alternativ kannst du mir auch selbst ein Briefing erstellen. 

Zum vereinbarten Zeitraum gestalte ich meinen Coverentwurf, zu dem du mir Feedback gibst. Der erste Entwurf kann natürlich auch komplett verworfen werden, sollte er deinen Geschmack nicht treffen. 

Etwa fünf Änderungsrunden sind hierbei der Richtwert. Sollte es mal etwas mehr werden, ist das natürlich kein Problem, solange kein erheblicher Mehraufwand entsteht. Am Ende möchte ich natürlich, dass das Cover perfekt wird. 

Mir fällt bisher kein Genre ein, das ich nicht gestalten würde.

Natürlich! Egal ob Werbemittel zu deinem Buch oder auch komplett andere Dinge, wie Visitenkarten oder Ähnliches im Bereich Grafikdesign gestalte ich gerne. 

Ja, wir können den Endbetrag in zwei aufeinanderfolgende Monatsraten splitten. 

Du bezahlst erst dann, wenn dein Cover fertig ist. Allein der letzte Schritt, die Anpassung der Rückenbreite, erfolgt meistens nach der Rechnung. 

Für kreative Menschen kann Inspiration in allem liegen, was uns täglich umgibt. Von Dingen, zu Bildern, über Musik, bis hin zu Filmen, Gesprächen und Menschen an sich, kann alles inspirieren. 

Beim Schreiben inspirieren mich Personen, Städte, Musik und visuelle Eindrücke, die ich mag. 

Beim Designen ist das ähnlich, aber da ich meistens auf Auftragsbasis arbeite, inspirieren mich vor allem die Geschichten der Autoren selbst. 

Switch to light style Switch to dark style